Chris­ti­ne Radeloff ist auf das öffent­li­che Wirt­schafts­recht spe­zia­li­siert. Sie berät pri­va­te und öffent­li­che Unter­neh­men sowie Kom­mu­nen im natio­na­len und euro­päi­schen Kon­text zu vergabe‑, bei­hil­fe- und zuwen­dungs­recht­li­chen Fra­gen. In die­sen Berei­chen gestal­tet Frau Radeloff auch Ver­trä­ge und beglei­tet deren Umsetzung.

Schwer­punkt ihrer Tätig­keit sind Ver­ga­be­ver­fah­ren sowie öffent­li­che Aus­schrei­bun­gen von Dienst­leis­tungs- und Bau­auf­trä­gen. Hier ver­tritt sie ihre Man­dan­ten in Nach­prü­fungs­ver­fah­ren vor den Ver­ga­be­nach­prü­fungs­in­stan­zen sowie in gericht­li­chen und außer­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren. Dar­über hin­aus unter­stützt Frau Radeloff ihre Man­dan­ten bei der Ver­ga­be von Bauplanungsleistungen.

Man­dan­ten schät­zen neben ihrer Reak­ti­ons­schnel­lig­keit ihr ergeb­nis­ori­en­tier­tes Den­ken und Handeln.

Lebens­lauf

Stu­di­um der Rechts­wis­sen­schaf­ten in Greifs­wald und Köln

Von 2008 bis 2011 Rechts­an­wäl­tin in einer auf das Ver­ga­be- und pri­va­te Bau­recht spe­zia­li­sier­ten Kanz­lei in Bonn mit dem Schwer­punkt Vergaberecht

Ein­tritt in die Sozie­tät Köh­ler & Klett (heu­te Oex­le Kopp-Assen­ma­cher Lück), Büro Köln, 2011

Regel­mä­ßi­ge Schu­lun­gen und Vorträge im Ver­ga­be­recht, u.a. stän­di­ge Refe­ren­tin für das Kom­mu­na­le Bil­dungs­werk e.V.

Mit­glied des „forum ver­ga­be e.V.“

Schwer­punk­te der anwalt­li­chen Tätig­keit: Vergabe‑, Zuwen­dungs- und EU-Beihilferecht

Ver­öf­fent­li­chun­gen

Kom­men­tie­rung der §§ 42, 43 und 47 der Ver­ga­be­ver­ord­nung (VgV),
in: Leinemann/Otting/Kirch/Hohmann, Beck’scher Kurz­kom­men­tar VgV/UVgO, [erscheint in 2022].

Aus­schrei­bung und Vergabe,
in: Kurth/Oexle/Faulstich (Hrsg.), Pra­xis­hand­buch der Kreis­lauf- und Roh­stoff­wirt­schaft, [erscheint in 2022].

Beschaf­fungs­we­sen – Pra­xis­be­zo­ge­ne Pro­ble­me bei der Beschaf­fung von Labor­be­darfs­mit­teln und ‑dienst­leis­tun­gen,
in: Maga­zin für Labor­tech­nik & Life Sci­en­ces (LABO), 04/2014, S. 56 ff. [gemein­sam mit Dr. D. R. Lück].

OLG Düs­sel­dorf – Feh­ler­haft gefor­der­te Eig­nungs­nach­wei­se dür­fen nicht berück­sich­tigt werden!,
in: Immo­bi­li­en- & Bau­recht (IBR) 2013, S. 103.

Ver­ga­be­rechts­wid­rig? Beschaf­fung von Laborgeräten,
in: Maga­zin für Labor­tech­nik & Life Sci­en­ces (LABO), Aus­ga­be 01 – 02/2012, S. 12 – 14 [gemein­sam mit Dr. D. R. Lück].

VK Hes­sen – Ange­bot von Bie­ter­ge­mein­schaft: Anfor­de­run­gen an rechts­ver­bind­li­che Unterschrift?,
in: Immo­bi­li­en- & Bau­recht (IBR) 2012, S. 1139.

Rechts­an­wäl­tin
Chris­ti­ne Radeloff

+49 221 4207 – 251