Schwer­punkt der anwalt­li­chen Tätig­keit von Dr. Rai­ner Gees­mann ist das Umwelt- und Pla­nungs­recht. Hier berät und ver­tritt er Anla­gen­be­trei­ber und Vor­ha­ben­trä­ger ins­be­son­de­re im Immis­si­ons­schutz- und Fach­pla­nungs­recht. Dr. Gees­mann wird oft in kom­ple­xen Geneh­mi­gungs- und Zulas­sungs­ver­fah­ren mit Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung eingeschaltet.

Neben sei­nen umfas­sen­den Kennt­nis­sen und der lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen im Umwelt- und Pla­nungs­recht schät­zen Man­dan­ten sein beson­de­res Ver­ständ­nis für die betrieb­lich-tech­ni­schen Grund­la­gen der ihm gestell­ten Auf­ga­ben sowie sei­ne Fähig­keit, die­se in Abstim­mung mit Fach­gut­ach­tern und Behör­den­ver­tre­tern einer sach­ge­rech­ten Lösung zuzuführen.

Lebens­lauf

Stu­di­um der Rechts­wis­sen­schaf­ten in Müns­ter, Nan­cy und Trier

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Insti­tut für öffent­li­ches Recht und Poli­tik der Uni­ver­si­tät Münster

Pro­mo­ti­on mit einer rechts­ver­glei­chen­den Arbeit aus dem Euro­pa- und Ver­fas­sungs­recht bei Prof. Dr. Pieroth

Von 2006 bis 2009 Rechts­an­walt in einer über­re­gio­nal täti­gen Wirt­schafts­kanz­lei in Hamm mit den Schwer­punk­ten Immis­si­ons­schutz- und Baurecht

Ein­tritt in die Sozie­tät Köh­ler & Klett (heu­te Oex­le Kopp-Assen­ma­cher Lück), Büro Köln, 2009

Mit­glied der Gesell­schaft für Umwelt­recht e.V. und der Arbeits­ge­mein­schaft Ver­wal­tungs­recht im Deut­schen Anwaltsverein

Schwer­punkt der anwalt­li­chen Tätig­keit: Umwelt- und Pla­nungs­recht, Genehmigungsverfahrensmanagement

Ver­öf­fent­li­chun­gen

Neu- und Umbau von Abfall(mit)-verbrennungsanlagen – Vor­ga­ben des Immis­si­ons­schutz­rechts sowie des novel­lier­ten UVPG und des UmwRG,
in: Thiel/­Thomé-Kozmi­en­sky/­Quicker/­Gos­ten (Hrsg.), Ener­gie aus Abfall, Bd. 16, 2019, S. 165 – 180.

Anla­gen­ge­neh­mi­gungs­recht,
in: Kurth/Oexle/Faulstich (Hrsg.), Pra­xis­hand­buch der Kreis­lauf- und Roh­stoff­wirt­schaft, 2018, S. 157 – 178.

Kei­ne Kla­ge­be­fug­nis von Gemein­den gegen berg­recht­li­che Bewilligungen,
in: Zeit­schrift für Gesteins­per­spek­ti­ven 2017, S. 6 [gemein­sam mit V. Eske].

Neue Aspek­te bei Geneh­mi­gung und Betrieb von Abfall­ent­sor­gungs­an­la­gen – wel­che Ände­run­gen erge­ben sich durch die IED?,
in: Thomé-Kozmi­en­sky/­Thiel/­Thomé-Kozmi­en­sky (Hrsg.), Stra­te­gie – Pla­nung – Umwelt­recht, Bd. 11, 2017, S. 3 – 15.

Kon­zen­tra­ti­ons­zo­nen für die Roh­stoff­ge­win­nung – Wel­che Per­spek­ti­ven blei­ben Unternehmen?,
in: Zeit­schrift für Gesteins­per­spek­ti­ven 2016, S. 10 f. [gemein­sam mit V. Eske].

Ände­run­gen der 4. BIm­SchV in Kraft getre­ten – stren­ge­re Anfor­de­run­gen für Anla­gen der Entsorgungswirtschaft,
in: Abbruch Aktu­ell, 02/2015, S. 32 f.

Der Aus­gangs­zu­stands­be­richt für IED-Anlagen,
in: Zeit­schrift für Immis­si­ons­schutz­recht und Emis­si­ons­han­del (I+E) 2013, S. 262 ff.

Wenn der Inter­net-Pran­ger droht,
in: RECY­CLING maga­zin 22/2013, S. 22 f.

Dat­teln-Ver­fah­ren – Her­aus­for­de­run­gen für die Pla­nung von Industrieanlagen,
in: Immis­si­ons­schutz­recht – Aktu­el­le Ent­wick­lun­gen im anla­gen­be­zo­ge­nen Pla­nungs­pro­zess und Immis­si­ons­schutz, Bd. 3, S. 259 – 266.

Aus­ge­wähl­te Rechts­fra­gen des Par­al­lel­han­dels mit Pflanzenschutzmitteln,
in: Zeit­schrift für Stoff­recht (StoffR) 2011, S. 134 – 141.

Staub­be­las­tun­gen beim Betrieb mobi­ler Bauschuttaufbereitungsanlagen,
in: Abbruch aktu­ell 12/2010, S. 11 f.

Zur Ände­rung des BIm­SchG durch das Rechts­be­rei­ni­gungs­ge­setz Umwelt,
in: Zeit­schrift für das Recht der Abfall­wirt­schaft (AbfallR) 2009, S. 11 ff. [gemein­sam mit Dr. A. Oexle].

Rechts­an­walt
Dr. Rai­ner Geesmann

+49 221 4207 – 293